Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/3/d582418363/htdocs/Neuformation/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Wort der Woche | Zeichen und Wunder Teil-1
Leitung

Das Wort Gottes.

"Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens." Hebr 4,12

Jesus Christus ist selbst das Wort!

wir lesen im Wort Gottes sehr viel über Zeichen und Wunder. Wir hören auch fast tagtäglich von „Zeichen und Wundern“, die hier und dort geschehen sein sollen und nun ist es an der Zeit, dass wir uns damit auf der Basis der Heiligen Schrift auseinandersetzen.

Zum grundsätzlichen Verständnis:

Zeichen und Wunder sind ja immer übernatürliche Wirkungen, die nur von übernatürlichen Wesen gewirkt werden können.

Wir wissen aus der Heiligen Schrift, dass es das Reich der Finsternis und das Reich des Lichtes gibt. Neben unserem Herrn und Erlöser, Jesus Christus, der im Auftrag des Vaters die Herrschaft im Reich des Lichtes ausübt, gibt es den Fürst des Reiches der Finsternis: Luzifer, auch Satan, Teufel und Gott dieser Welt genannt.

Somit gibt es zwei charismatische Machthaber, die beide in der Lage sind, übernatürliche Zeichen und Wunder und Machttaten zu wirken.

Beide, sowohl unser Herr Jesus als auch Satan, wirken durch Menschen, denen sie die jeweiligen geistlichen Gaben, sogenannte Charismen, zuteilen.

Wir sehen das durch die gesamte Bibel hindurch. Schon als Gott durch Mose vor dem Pharao ein besonderes Zeichen getan hat, hat auch der Teufel durch seine Diener dasselbe getan.

2 Mo 7,8. „Und der HERR sprach zu Mose und Aaron: 9. Wenn der Pharao zu euch reden und sagen wird: Weist euch durch ein Wunder aus! - dann sollst du zu Aaron sagen: Nimm deinen Stab und wirf ihn vor dem Pharao hin! - er wird zu einer Schlange werden. 10. Da gingen Mose und Aaron zum Pharao hinein und machten es so, wie der HERR geboten hatte: Aaron warf seinen Stab vor dem Pharao und vor seinen Hofbeamten hin, und er wurde zur Schlange. 11. Da rief auch der Pharao die Weisen und Zauberer; und auch sie, die Wahrsagepriester Ägyptens, machten es ebenso mit ihren Zauberkünsten, 12. sie warfen jeder seinen Stab hin, und es wurden Schlangen daraus. Aber Aarons Stab verschlang ihre Stäbe“.

Insbesondere für unsere Zeit, der Zeit der sogenannten letzten Tage im Handeln Gottes mit den Menschen, haben wir auffällig viele Warnungen bezüglich dieser geistlichen Machttaten, Zeichen und Wunder.

Wir wissen, dass uns Satan über seine Diener mit diesen Zeichen und Wundern in der Weise verführen und von Gott wegbringen will, indem wir seinem falschen Evangelium glauben und einen falschen Geist empfangen sollen, die er durch falsche Apostel und Propheten wirken und verkündigen lässt.

Zeichen der Endzeit

Die Jünger wollten vom Herrn Jesus wissen, was die Zeichen der Endzeit sein werden, was die Zeichen seiner Ankunft und der Vollendung des Zeitalters sein werden.

Daraufhin antwortete ihnen der Herr folgendes:

Mt 24,3. „Als er aber auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger für sich allein zu ihm und sprachen: Sage uns, wann wird das sein, und was ist das Zeichen deiner Ankunft und der Vollendung des Zeitalters? 4. Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, dass euch niemand verführe! 5. Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen“….

24. „Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen. 25. Siehe, ich habe es euch vorhergesagt.“

Im Gesamtzusammenhang der Aussagen des neuen Testamentes, insbesondere unseres Herrn Jesus und seiner Apostel, werden uns für die Endzeit Verführungen durch Zeichen und Wunder vorhergesagt und eindringlich davor gewarnt, dass wir dies als Wirkungen Gottes missdeuten und auf die Verführer hereinfallen.

Im Gegensatz dazu finden wir nirgendwo im Neuen Testament, dass der wahre Gott in der Endzeit durch seine Diener zunehmend Zeichen und Wunder wirken wird.

Wer also heute, gerade in unserer Zeit der letzten Tage, mit Zeichen und Wundern auftritt und in „großen Erweckungsveranstaltungen“ dadurch die Massen sammeln, begeistern und mitreißen will, ist im Auftrag des Teufels tätig.

Er verführt diejenigen, die ihm zuhören und sich beeindrucken lassen und hat dann durch diese lügenhaften Zeichen die volle Aufmerksamkeit dieser meist sensationslüsternen Zuhörer, mit denen er schließlich ein leichtes Spiel hat. Mit einem falschen Evangelium, einem falschen Jesus und einem falschen Geist verführt er sie und bringt sie ins ewige Verderben.

Große Erweckungen in der Endzeit stehen fundamental der Lehre Christi entgegen. In der Endzeit wird der Glaube stark abnehmen, heißt es in der Schrift.  

Lasst uns also gemeinsam die Wahrheit des unverfälschten Wortes Gottes studieren und erkennen, sodass wir dadurch in die Mündigkeit kommen und von solchen Verführen nicht mehr in die Irre geführt werden können.

Der Plan Gottes, um Menschen zum lebendigen Glauben zu bringen, ist die Verkündigung seines ewigen, vollkommenen und lebendigen Wortes

Amen!

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes, der uns Gemeinschaft untereinander und mit Gott schenkt, sei mit uns allen!

Reinhold Thalhofer und Adnan Krikor,
Knechte Jesu Christi nach dem Willen unseres himmlischen Vaters, in der Kraft des Heiligen Geistes.