» » Warum tust Du, was Du tust?

Warum tust Du, was Du tust?

eingetragen in: Jahr 2017, Wort der Woche | 0

Wort der Woche KW 47

Was sagt denn das Wort Gottes dazu?

die Frage ist, warum tun wir, was wir tun? Und die nächste Frage ist dann, ob wir das, was wir tun auch mit Freude und Dankbarkeit tun? 

Vielleicht sagst Du jetzt: Ihr habt leicht reden, Ihr wisst ja nicht, wie es mir geht bei dem, was ich tun muss, und zwar täglich, ob es mir gefällt oder nicht.

Wir kennen doch alle die folgenden Herausforderungen:

Kol 3,23. "Was ihr auch tut, arbeitet von Herzen als dem Herrn und nicht den Menschen"

NGÜ: Worin auch immer eure Arbeit besteht – tut sie mit ganzer Hingabe, denn ´letztlich` dient ihr nicht Menschen, sondern dem Herrn."

Jesus Christus ist selbst das Wort!

"Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens." Hebr 4,12

Alles für den Herrn

  • Als Hausfrau putzt, kochst, wäscht Du so, als würdest Du es direkt für den Herrn tun. Das bedeutet, Du kochst so, als würde der Herr mit am Tisch sitzen und Dein Essen genießen. Das trifft auch für das Putzen und Waschen zu.
  • Als Architekt planst Du so und überwachst die Arbeiten so, als würde ein Gebäude für den Herrn gebaut. Und die Handwerker behandelst Du so, wie der Herr Jesus sie behandeln würde.
  • Als Lagerist verwaltest Du das Lager so, als würdest Du dieses Lager für den Herrn führen. Du wirst mit größter Sorgfalt die Dir anvertrauten Gegenstände verwalten und bereithalten, wenn sie gebraucht werden. Deine Kollegen und Vorgesetzten, aber auch die Lieferanten und Kunden behandelst Du so, wie der Herr sie behandeln würde.
  • Als Auto-Mechaniker arbeitest und reparierst Du das Auto so, als würde der Herr damit fahren. Mit größter Sorgfalt wirst Du darauf achten, dass alles wieder einwandfrei funktioniert und der Herr gut und sicher an sein Ziel kommt
  • Als Ehemann wirst Du Deine Frau so behandeln, wie der Herr, der für sie gestorben ist, sie behandeln würde. Du wirst sie mit der Liebe Gottes lieben, die in Dein Herz ausgegossen ist.
  • Als Ehefrau wirst Du Deinen Mann lieben, mit der Liebe Gottes und ihn ehren, so wie der Vater im Himmel ihn liebt und ehrt, und wie der Herr Jesus ihn liebt, weil er für ihn gestorben ist, damit er lebt. Geistlich! Für immer und ewig! Bei Gott!
  • Als Eltern werdet Ihre Eure Kinder lieben, so wie der Vater im Himmel seine Kinder liebt. Ihr werdet sie ermutigen, aber auch ermahnen, in der Kraft der Liebe und Fürsorge Gottes, der sie geschaffen hat, weil er sie liebt; und der sie berufen und auserwählt hat, weil er sie liebt.
  • Als Kinder werdet Ihr Eure Eltern ehren und lieben, weil sie Ihr Leben in Euch investiert und auf vieles verzichtet haben, um für Euch da zu sein. Ihr werdet alles tun, um Euren Eltern und Gott Freude zu machen, indem Ihr in Ihren Geboten lebt und damit in Ihrer Liebe bleibt!
  • Als Glieder am Leib Christi werdet Ihr Eure Verantwortung übernehmen, Euch zugehörig wissen und mit Euren Begabungen und Talenten sowohl der Gemeinde als auch dem Haupt dienen und für sie da sein.
  • Als Kinder Gottes werdet ihr so leben, wie es Gott gefällt, um IHN zu ehren und IHM Freude zu bereiten als Seine geliebten Söhne und Töchter.

Das Wort Gottes sagt dazu:

Kol 3,12 "Geschwister, ihr seid von Gott erwählt, ihr gehört zu seinem heiligen Volk, ihr seid von Gott geliebt. Darum kleidet euch nun in tiefes Mitgefühl, in Freundlichkeit, Bescheidenheit, Rücksichtnahme und Geduld.
13 Geht nachsichtig miteinander um und vergebt einander, wenn einer dem anderen etwas vorzuwerfen hat. Genauso, wie der Herr euch vergeben hat, sollt auch ihr einander vergeben.
14 Vor allem aber bekleidet euch mit der Liebe; sie ist das Band, das euch zu einer vollkommenen Einheit zusammenschließt.
15 Der Frieden, der von Christus kommt, regiere euer Herz und alles, was ihr tut! Als Glieder eines Leibes seid ihr dazu berufen, miteinander in diesem Frieden zu leben. Und seid voll Dankbarkeit ´gegenüber Gott`!
16 Lasst die Botschaft von Christus bei euch ihren ganzen Reichtum entfalten. Unterrichtet einander ´in der Lehre Christi` und zeigt einander den rechten Weg; tut es mit der ganzen Weisheit, ´die Gott euch gegeben hat`. Singt Psalmen, Lobgesänge und von Gottes Geist eingegebene Lieder; singt sie dankbar und aus tiefstem Herzen zur Ehre Gottes.
17 Alles, was ihr sagt, und alles, was ihr tut, soll im Namen von Jesus, dem Herrn, geschehen, und dankt dabei Gott, dem Vater, durch ihn.

Das neue Leben und die zwischenmenschlichen Beziehungen

18 Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter; so ist es für Frauen angemessen, die sich zum Herrn bekennen.
19 Ihr Männer, liebt eure Frauen und geht nicht rücksichtslos mit ihnen um.
20 Ihr Kinder, gehorcht euren Eltern in allem, denn daran hat der Herr, dem ihr gehört, Freude.
21 Ihr Väter, seid mit euren Kindern nicht übermäßig streng, denn damit erreicht ihr nur, dass sie mutlos werden.
22 Ihr Sklaven, gehorcht in allem euren irdischen Herren. Tut es nicht nur, wenn sie euch beobachten – als ginge es darum, Menschen zu gefallen. Gehorcht ihnen vielmehr mit aufrichtigem Herzen und aus Ehrfurcht vor dem Herrn.
23 Worin auch immer eure Arbeit besteht – tut sie mit ganzer Hingabe, denn ´letztlich` dient ihr nicht Menschen, sondern dem Herrn.
24 Ihr könnt sicher sein, dass ihr von ihm einen Lohn bekommt – das Erbe, ´das er im Himmel für euch bereithält`. Darum dient ihm, Christus, dem Herrn!
25 Denn auch der, der Unrecht tut, wird einen Lohn empfangen – den Lohn für sein Unrecht. Gott ist ein unparteiischer Richter.
Kol 4,1 Ihr Herren, geht gerecht mit euren Sklaven um und behandelt sie fair. Denkt daran, dass auch ihr einen Herrn habt, und dieser Herr ist im Himmel."

Mit welcher Einstellung wir das tun

1 Thess 5,16. "Freut euch allezeit! 17. Betet unablässig! 18. Sagt in allem Dank! Denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch."

Amen!

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes, der uns Gemeinschaft untereinander und mit Gott schenkt, sei mit uns allen!

Reinhold Thalhofer und Adnan Krikor,
Knechte Jesu Christi nach dem Willen unseres himmlischen Vaters, in der Kraft des Heiligen Geistes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.