» » Die echte Errettung

Die echte Errettung

eingetragen in: Wahrheiten | 0

Wann ist ein Mensch errettet?

Um das herauszufinden, wollen wir uns mit fester Speise beschäftigen, nicht mit Milch. Das ist notwendig, wenn wir "in die Mündigkeit" kommen wollen.

Wir sind entweder Sklaven der Sünde oder der Gerechtigkeit. Entweder ist Jesus Christus unser Herr oder Satan. Kein Mensch ist geistlich unabhängig.

Der Herr Jesus Christus sagte, dass jeder ewiges Leben hat, der an den Sohn Gottes glaubt:

Joh 3,16. „Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.“

Und weiter lesen wir:
Mt 7,14. „Denn eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden.“
Joh 3,36. "Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht gehorcht, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm."

Wir sehen hier insbesondere zwei Wahrheiten und Realitäten angesprochen und miteinander in Verbindung gebracht: Glaube und ewiges Leben.

Und jetzt kommt aber noch eine ganz ernste Tatsache und Wahrheit hinzu, die gerne überlesen oder sogar unterschlagen wird.

Zugleich steht nämlich damit in Verbindung, dass derjenige, der nicht gehorcht, das (ewige) Leben nicht sehen wird.
"...wer aber dem Sohn nicht gehorcht, wird das Leben nicht sehen"
Sehen wir das?

Glaube, Gehorsam und ewiges Leben gehören zusammen.

Nur an den Sohn Gottes zu glauben reicht nicht! Lieber Leser, vielleicht denkst Du jetzt, das habe ich aber anders gehört; bisher habe ich immer nur gehört, dass der Glaube reicht, um gerettet zu werden und ewiges Leben zu haben.

Das ist ja genau das fatale an der Verführung, dass immer ein bisschen Wahrheit in die Lüge hineingemischt wird, damit wir den Irrtum nicht erkennen sollen.

Der Teufel und seine gefallenen Engel, die Dämonen, glauben auch an Gott. Viel mehr als wir! Warum? Weil sie IHN persönlich und von Angesicht zu Angesicht kennen.

Jak 2,19. "Du glaubst, dass ‹nur› einer Gott ist? Du tust recht; auch die Dämonen glauben und zittern. 20. Willst du aber erkennen, du eitler Mensch, dass der Glaube ohne die Werke nutzlos ist?"

Fazit: nur die Verbindung von Glaube und Gehorsam führt zu ewigem Leben. Und nur die Summe des Wortes. Deshalb reicht eine Bibelstelle eben nicht aus, um den Ratschluss Gottes zu kennen.

Und nun noch eine ernste Warnung der Heiligen Schrift: Offb 22,19. "und wenn jemand von den Worten des Buches dieser Weissagung wegnimmt, so wird Gott seinen Teil wegnehmen von dem Baum des Lebens und aus der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben ist."

Wer also den Teil des Gehorsams weglässt und sagt, dass der Glaube - ohne Gehorsam, ohne Heiligung, ohne Frucht - alleine ausreicht, um das ewige Leben zu haben, der wird selbst das ewige Leben verlieren und auch diejenigen in die ewige Verdammnis mitnehmen, die dieser Lüge glauben.

Jetzt zum ewigen Leben.

Was bedeutet es, ewiges Leben empfangen zu haben? Für uns, die wir glauben und gehorsam sind, bedeutet ewiges Leben nicht nur eine zukünftige Hoffnung, sondern es ist der gegenwärtige Besitz jedes Menschen, der an Christus glaubt und IHM gehorsam ist.

Wir haben bereits ewiges Leben empfangen.

Das ewige Leben wird "ewig" genannt, weil es von der Ewigkeit der Vergangenheit währt bis zu der Ewigkeit, die kommt; es ist das Leben Gottes, offenbar geworden in Jesus Christus, der Gott ist.
Joh 1,4. "In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen"

Joh 5,26. "Denn wie der Vater Leben in sich selbst hat, so hat er auch dem Sohn gegeben, Leben zu haben in sich selbst"

1. Joh 1,1 "Was von Anfang an war, was wir gehört, was wir mit unseren Augen gesehen, was wir angeschaut und unsere Hände betastet haben vom Wort des Lebens 2. und das Leben ist geoffenbart worden, und wir haben gesehen und bezeugen und verkündigen euch das ewige Leben, das bei dem Vater war und uns geoffenbart worden ist"

Nur in Gott ist ewiges Leben

Dieses ewige Leben Gottes, das in Christus offenbar wurde, wird jedem, der an den Herrn Jesus Christus glaubt, geschenkt; und zwar in einer neuen Geburt durch das Wort Gottes und den Heiligen Geist, der es ihm auf Grund des Wortes Gottes zueignet

Joh 3,3. "Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen."

Ewiges Leben ist also durch eine neue Geburt, einer Geburt aus Gott, durch das Wort Gottes und den Geist Gottes erst möglich.

1.Petr 1,23. "Denn ihr seid wiedergeboren nicht aus vergänglichem Samen, sondern aus unvergänglichem durch das lebendige und bleibende Wort Gottes"

Das ewige Leben, das der Gläubige empfängt, ist nicht ein neues Leben an sich, sondern nur in dem Sinne neu, weil es von dem Menschen neu in Besitz genommen wird, es ist das Leben "das im Anfang war". Aber der Empfänger ist eine neue Schöpfung
2Kor 5,17 "Daher, wenn jemand in Christus ist, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden"

Fazit: weder scheinbar und äußerlich fromm zu sein, noch in die Kirche zu gehen und Sakramente zu empfangen oder eine mystische "Lebensübergabeformel" nachzusprechen, noch ein "gutes Leben" zu führen oder niemanden umzubringen und nicht zu arg zu betrügen, so dass es niemand bemerkt (zumindest das Finanzamt nicht), rettet uns, sondern nur und ausschließlich eine neue Geburt, gezeugt durch das Wort Gottes in der Kraft des Heiligen Geistes!

Untrennbar mit Gott verbunden

Das Leben Gottes, das in dem Gläubigen ist, ist ein untrennbarer Teil des Lebens, das in Christus Jesus von Ewigkeit war, und das in Ewigkeit ist.

Es ist also ein und dasselbe Leben in Ihm (Jesus) und in den Gläubigen, wie bei Weinstock und Reben, Haupt und Glieder

Joh 15,1 "Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Weingärtner. 2. Jede Rebe an mir, die nicht Frucht bringt, die nimmt er weg; und jede, die Frucht bringt, die reinigt er, dass sie mehr Frucht bringe. 3. Ihr seid schon rein um des Wortes willen, das ich zu euch geredet habe. (Das Wort reinigt uns, so dass wir neues Leben empfangen und mit dem Heiligen Geist versiegelt werden | RT) 4. Bleibt in mir und ich in euch! Wie die Rebe nicht von sich selbst Frucht bringen kann, sie bleibe denn am Weinstock, so auch ihr nicht, ihr bleibt denn in mir. 5. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun."
1Kor 6,17. "Wer aber dem Herrn anhängt, ist ein Geist ‹mit ihm›"...

12,2. "Denn wie der Leib einer ist und viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obwohl viele, ein Leib sind: so auch der Christus."

Fazit: Glaube und Gehorsam ist nötig, um in Christus, ja, im Leben selbst zu bleiben und um Frucht zu bringen. Wer nicht gehorsam ist und keine Frucht bringt, wird nicht das ewige Leben sondern das ewige Feuer sehen!

Amen!

Wir freuen uns auf eine Nachricht oder einen Kommentar